sitzreihen

Allgemeine Geschäftsbedingungen


CENTRALTHEATER BRAKE eG

Mitteldeichstrasse 31
26919 Brake
Tel.: 04401-8295035
eMail: centraltheaterbrake[at]ewe.net


Vertreten durch:

1. Vorstandsvorsitzender Norbert Ostendorf

2. Vorstand Jan Kuilert

3. Vorstand Jens Frost


DIE CENTRALTHEATER BRAKE eG ist im Genossenschaftsregister des Amtsgericht Oldenburg unter der Registernummer GnR 200042 eingetragen.


1. Geltungsbereich

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) gelten für Veranstaltungen, bei denen die CENTRALTHEATER BRAKE eG, im folgenden CTB eG genannt, Veranstalter ist. Sie regeln die Beziehungen zwischen der CTB eG und den Kartenkäufern / Veranstaltungsbesuchern. Die AGB sind Bestandteil des Vertrages über den Erwerb von Veranstaltungskarten. Anderslautende AGB, insbesondere die des Kunden, werden nicht Vertragsbestandteil, auch wenn die CTB eG ihnen nicht ausdrücklich wiederspricht.

1.2. Der Kunde bestätigt mit dem Erwerb bzw. mit der Reservierung einer Veranstaltungskarte, dass er diese AGB zur Kenntnis genommen hat und sie bindend akzeptiert.


2. Vertragsabschluss

Der Kunde kann die Tickets nur im eigenen Namen und auf eigene Rechnung erwerben. Soweit der Kunde Wiederverkäufer ist und die Tickets weiter veräußert, handelt dieser nicht als Vertreter der CENTRALTHEATER BRAKE eG. Der gewerbliche Wiederverkauf von Tickets ist untersagt.

Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit der im Internetauftritt von CTB eG enthaltenen Daten und Preise übernommen.


3. Preise

Die angegebenen Ticketpreise enthalten die Vorverkaufs- und Systempauschalen sowie die zur Zeit gesetzliche Mehrwertsteuer. Zusätzlich berechnet die CTB eG gegebenenfalls eine Bearbeitungspauschale, sowie eine Ticketpauschale für jedes Ticket. Die Pauschalen werden dem Kunden bei der Bestellung im Warenkorb angezeigt, es entstehen keine weiteren nicht ausgewiesenen Kosten.

Nach Vertragsabschluss ist der Gesamtpreis der Bestellung sofort zur Zahlung fällig.

Der Bestellvorgang im Internet ist auf die Anzahl von 20 Tickets beschränkt.


4. Ermäßigungsnachweise

Wurde beim Ticketkauf eine Ermäßigung in Anspruch genommen, so sind die Ermäßigungsnachweise, wie z. B. Studenten- oder Schwerbehindertenausweise zum Besuch der Veranstaltung mitzuführen. Kann ein Nachweis nicht beim Einlass auf Wunsch des Personals vorgelegt werden, so muss vor Ort die Differenz zum Normalpreis gezahlt werden, um zutrittsberechtigt zu sein.


5. Versand

Der eventueller Ticketversand erfolgt auf Kosten des Kunden, Die online erworbenen Tickets werden durch den Ausdruck eines Umtauschscheines bestätigt, dieser wird an der Abendkasse gegen die Originaltickets ersetzt. Diese Bestellbestätigungen müssen vom Kunden nach dem Bestellvorgang am kundeneigenen Drucker ausgedruckt werden. Das unbefugte Vervielfältigen von Tickets ist untersagt. Werden Tickets dennoch kopiert, behält sich die CTB eG vor, den Besitzern der Kopien den Zugang zur Veranstaltung zu verweigern.


6. Zahlungen

Soweit mit dem Kunden nichts anderes vereinbart wurde, erfolgt die Zahlung mit Kreditkarten VISA, Master Card und American Express, per CTB Bonuskarte oder CTB Gutschein. Die Tickets bleiben bis zur vollständigen Bezahlung durch den Kunden Eigentum der CTB eG.


7. Datenschutz

Die bei Bestellung erfassten persönlichen Daten sowie spätere Änderungen der persönlichen Daten während einer Bestellung werden von der CTB eG für die Abwicklung der Bestellung verwendet und gespeichert. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten auch für den Zweck der Zahlungsabwicklung elektronisch gespeichert und verarbeitet werden.

Der Kunde kann jederzeit unentgeltliche Auskunft über seine gespeicherten Daten verlangen. Persönliche Bestell- und Kundendaten können jederzeit im Rahmen des gesetzlich Zulässigen auf Verlangen des Kunden gelöscht werden. Eine Löschung kann allerdings erst nach vollständiger Abwicklung eines Bestellvorgangs erfolgen. Persönliche Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Pflicht oder eine solche Weitergabe ist erforderlich, um Rechte des Kunden oder der CTB eG zu schützen und durchzusetzen.


8. Sicherheit

Ihre Kreditkartendaten werden mit bewährter SSL Technologie verschlüsselt. Jede Transaktion wird online bei den zuständigen Kreditkarten-Unternehmen autorisiert. Auf Ihrer Kreditkartenabrechnung sind die Einkäufe unter „CENTRALTHEATER BRAKE“ ersichtlich. Ihre Kreditkarten-Nummer wird von uns nicht gespeichert.


9. Rückbelastungen von Zahlungen

Sollte eine Zahlung rückbelastet werden (z. B. wegen fehlender Deckung), hat die CTB eG Anspruch auf sofortige Rücksendung des Umtauschscheines. Im Falle einer Rückbelastung hat der Kunde die entstandene Bankpauschale sowie ggf. anfallende Bearbeitungspauschalen an die CTB eG zu erstatten.


10. Umtausch, Rücknahme

Der Umtausch bzw. die Rücknahme von bezahlten oder garantierten Tickets ist grundsätzlich ausgeschlossen. Im Ausnahmefall trifft der Veranstalter die Entscheidung über eine Rückerstattung der Ticketpreise. Falls der Veranstalter sich entscheidet, die Tickets zu erstatten, ist dieses nur möglich, wenn das Ticket an die CTB eG zurückgegeben wurde. Wir weisen darauf hin, dass ein gesetzliches Widerrufsrecht nicht besteht, da es sich bei den über diesen Online-Shop angebotenen Dienstleistungen um Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen handelt und der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Absatz 1 Satz 1 Nr. 9 BGB). Dies bedeutet, dass Sie Ihre Willenserklärung nicht widerrufen können und Sie nach Zustandekommen des Vertrags zur Abnahme und Bezahlung der Karten verpflichtet sind.


11. Haftungsbeschränkung und Schadensersatz

Die CTB eG übernimmt keine Haftung für Sach- und Körperschäden jeglicher Art, sofern die CTB eG, ihr gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfe nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat.

Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsschluss und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, soweit die CTB eG ihr gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfe nichtgrob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt hat und keine vertragswesentlichen Pflichten verletzt worden sind. Schadensersatzansprüche wegen Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sowie wegen vertragswesentlicher Pflichten sind bei leichter Fahrlässigkeit auf den Ersatz des vorhersehbaren Schadens beschränkt. Fällt eine Veranstaltung ersatzlos aus oder muss sie ersatzlos abgesagt werden, erhält der Kunde den zuvor entrichteten Ticketpreis zurück. Wird eine Veranstaltung während der ersten Hälfte abgebrochen, erhält der Kunde ebenfalls den Ticketpreis zurück. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.


12. Verhaltensregeln

Das Mitnehmen von Glasbehältern, Dosen, Waffen, pyrotechnischen Gegenständen, Messern, Getränken und Esswaren ist nicht gestattet. Mit dem Verlassen des CENTRALTHEATER BRAKE verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit.


13. Schlussklauseln

Sollten einzelne Bestimmungen aus dieser Bedingung unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Im Falle der Ungültigkeit einer Bestimmung gelten die gesetzlichen Regelungen. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Allgemeiner Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Brake.

Sind beide Vertragsparteien Kaufleute, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für die sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten Brake.


Stand: 03. Dezember 2014


Widerrufsrecht

Der Umtausch bzw. die Rücknahme von bezahlten oder garantierten Tickets ist grundsätzlich ausgeschlossen. Ob der Ticketpreis erstattet wird entscheidet der Veranstalter. Falls der Veranstalter sich entscheidet, die Tickets zu erstatten, ist dieses nur möglich, wenn das Ticket an die CENTRALTHEATER BRAKE eG . zurückgegeben wurde. Wir weisen darauf hin, dass ein gesetzliches Widerrufsrecht nicht besteht, da es sich bei den über diesen Online-Shop angebotenen Dienstleistungen um Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen handelt und der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht § 312 g Absatz 2 Satz 1 Nr. 9 BGB Dies bedeutet, dass Sie Ihre Willenserklärung nicht widerrufen können und Sie nach Zustandekommen des Vertrags zur Abnahme und Bezahlung der Karten verpflichtet sind.


▶ Zurück zur Startseite